Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Württembergliga Süd

HSG will aus Albstadt etwas mitnehmen

Nachdem die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf vor 14 Tagen in Fridingen die weiteste Anreise der Saison bereits am ersten Spieltag hinter sich brachte, folgt die zweitlängste nur zwei Wochen später. Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft um Kapitän Marius Wirtl in Ebingen auf die HSG Albstadt. Anpfiff beim Aufsteiger in der Mazmannhalle ist um 17 Uhr.

Weiterlesen: M1 | So. 22.09.2019 - 17:00 Uhr | HSG Albstadt - HSG WiWiDo

Männer 1 | Württembergliga Süd

HSG zieht im Derby den Kürzeren

Am vergangenen Samstag hatte die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf ihr erstes Saison Heimspiel in der Donzdorfer Lautertalhalle zu bestreiten. Gast war kein geringerer als die SG Lauterstein welche die kürzeste Anfahrt aller Württemberglisten nach Donzdorf hat. Beide Mannschaften hatten vor Wochenfrist ihre Auftaktpartien erfolgreich gestalten können. Die Rahmenbedingungen für ein spannendes Derby waren somit gegeben und viele Fans beider Lager erwarteten voller Spannung den Spielbeginn. Michael Regent, Neuzugang der Hausherren, war es vorbehalten den ersten Treffer der Partie zu erzielen. Fabian Thrun konnte nach einem Ballgewinn in der Abwehr per Tempogegenstoß das 2:0 nachlegen.

Weiterlesen: M1 | HSG WiWiDo - SG Lauterstein 25:27 (12:12)

Frauen 1 | Landesliga

HSG Frauen starten mit Auftaktsieg in die Runde

Am vergangenen Samstag fand das erste Spiel der HSG Frauen in der Landesliga statt. Zu Gast  in der Lautertalhalle war der Aufsteiger aus Uhingen/ Holzhausen. Beide Mannschaften starteten sehr nervös in das Spiel, wodurch die erste Halbzeit von vielen technischen Fehlern geprägt war. Dies führte dazu, dass es zunächst ein sehr ausgeglichenes Spiel war und die Mannschaften sich mit dem Spielstand 9:9 in die Halbzeit verabschiedeten. Die HSG startete mit einer starken 6:0 Abwehr in die zweite Hälfte der Partie. Einige Ballgewinne auf Seiten der HSG führten dazu, dass sich die Mannschaft absetzen konnte. So traf Sabrina Krempien in der 55 Minute zur erstmaligen vier Tore Führung zum 22:18. Dann war die HSG nicht  mehr zu bremsen. Magdalene Holzapfel, die mit ihrem Kampfgeist die stärkste Spielerin auf dem Spielfeld war, machte mit ihrem elften Treffer zum Endstand von 26:19 den Sieg perfekt.

Weiterlesen: F1 | HSG WiWiDo - Uhingen/Holzhausen 9:9 (26:19)

Männer 1 | Württembergliga Süd

Mehr Lokalkampf geht kaum

Bereits am zweiten Spieltag der neuen Württembergligasaison kommt es am Samstag zum prestigeträchtigen Duell zwischen der HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf und der SG Lauterstein. Im Vorfeld als „Die Mutter aller Derbys“ bezeichnet, kann man hier durchaus sagen, dass mehr Lokalkampf kaum geht. Nicht nur die geografische Nähe aller fünf Stammvereine, sondern auch die Tatsache, dass inzwischen der ein oder andere ehemalige HSG´ler am Steinernen Kreuz links abbiegt, sorgen für die nötige Brisanz. So sind auf Seiten der SGL mit Bäuerle, Schmid und Jaros ehemalige Wißgoldinger und Winzinger Spieler im Einsatz, während Thrun, Schnepf und Köller inzwischen die Schuhe für WiWiDo schnüren. Anpfiff in der Donzdorfer Lautertalhalle ist um 19.30 Uhr.

Weiterlesen: M1 | Sa. 14.09.2019 - 19:30 Uhr | HSG WiWiDo - SG Lauterstein

Frauen 1 | Landesliga

Neue Gesichter, neue Saison, neues Glück

Mit frischem Wind geht es für die Handballdamen der HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf in eine neue Saison der Landesliga. Zum Auftakt spielen die Damen gegen den Aufsteiger aus Uhingen/Holzhausen um 17.30 Uhr in der Lautertalhalle. Mit Tobias Talatschek und Patrick Schmid wird ein neues Trainergespann alles aus der Mannschaft herauskitzeln, um an den Erfolg aus der letzten Saison anzuknüpfen. Der Grundstein dafür wurde in einer intensiven Vorbereitung mit einigen Testspielen gelegt. Die Neuzugänge Verena Hollnaicher, Selina Rieger, Julia Hilbig und Alina Widenmeyer werden für frischen Wind auf Seiten der HSG sorgen.
Am Samstag geht es darum, einen guten Start in die Saison hinzulegen und diese mit einem Sieg zu starten. Diese Motivation dürfte auf beiden Seiten hoch sein, deshalb bleibt es spannend und die HSG Frauen würden sich über große Unterstützung von der Tribüne freuen.

SCROLL TO TOP