Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1

Frisch Auf gewinnt standesgemäß bei der HSG

Einen tollen Handballabend erlebten die Zuschauer und auch Spieler am vergangenen Samstag in der Donzdorfer Lautertalhalle. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des TV Wißgoldingen gab sich Bundesligist Frisch Auf Göppingen die Ehre und forderte die erste Männermannschaft der HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf zum Tanz. Aufgrund des Klassenunterschieds zwar eher an eine Solonummer erinnernd, setzte sich der Europapokalteilnehmer klar mit 12:44 gegen den Verbandligisten durch. Der sportliche Ehrgeiz stand bei dieser Veranstaltung auch definitiv an zweiter Stelle. Beim Benefizspiel zu Gunsten des Verein Sonnenschein e.V. aus Donzdorf wurde der komplette Erlös gespendet.

Für Frisch Auf war es das erste Freundschaftsspiel der Vorbereitung und ein munteres Schaulaufen vor 500 begeisterten Fans. Für die Jungs der HSG war es eine tolle Erfahrung ihre Kräfte mit den Profihandballern zu messen. Und so entwickelte sich von Beginn an ein munteres Torewerfen der Göppinger. Schnell sah sich die HSG 0:4 im Hintertreffen, ehe Fabian Schneider das Publikum erstmals für WiWiDo lautstark jubeln ließ. Doch die Göppinger drückten weiter auf die Tube und zeigten in allen Belangen ihre Überlegenheit. Dennoch wurden die Aktionen der HSG-Spieler weiterhin gefeiert. So unter anderem die erste Parade von Torhüter Lobo Wirtl oder aber ein toller No-Look Pass vom besten HSG Schützen Scholz auf Müller am Kreis.  Bis zum Pausenpfiff konnte die Mannschaft der Trainer Neher und Bühler das Ergebnis noch halbwegs ansehnlich gestalten. So wurden mit 8:19 die Seiten gewechselt.

Weiterlesen: M1 | HSG WiWiDo - FRISCH AUF GÖPPINGEN

HSG-Handballcamp

Zum Ferienbeginn fand zum ersten mal ein dreitägiges Handballcamp der HSG WiWiDo statt.

Am Donnerstag um 10:00Uhr starteten die 48 Jungen und Mädchen in vier Gruppen in die erste Trainingseinheit. Der HSG Nachwuchs absolvierte in den folgenden drei Tagen ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm bei unterschiedlichen Übungsleitern. Neben handballspezifischen Einheiten wie beispielsweise zum Thema Koordination, Wurfvarianten oder Körpertäuschungen war auch eine Athletikeinheit bei Leichtathletiktrainern integriert. Das Mittagessen wurde in der Heldenberghalle eingenommen, der Bustransfer dorthin als ‚Partyhitfahrt‘ genutzt. Am Ende des zweiten Trainingstages folgte eine Schnitzeljagd mit anschließendem Grillen. Übernachtet wurde, streng eingeteilt in Altersklassen in unserer Tuha. Am nächsten Morgen waren trotz Schlafmangel alle Teilnehmer motiviert den letzten Camptag gut zu überstehen. Nach einer kurzen Aufwärmphase, standen Teambuildingübungen, ein Geschicklichkeitsparkour und natürlich ein abschließendes Handballturnier auf dem Programm, bevor der HSG Nachwuchs müde aber zufrieden den Heimweg antrat.

Vielen Dank an die vielen Betreuer, Trainer, das Küchenteam, den Busbesitzern und allen weiteren beteiligten Personen. Ohne Euch wär das Ganze nicht möglich gewesen!

Weiterlesen: 1. HSG-Handballcamp 2022 | 28.-30.07.2022

E-Jugend weiblich

Top-Platzierungen bei beiden Turnieren

An den ersten beiden Juli-Wochenenden nahm die E-Jugend weiblich an zwei Turnieren teil.

Zunächst war man am 03.07.2022 zu Gast beim Turnier in Geislingen, welches aufgrund der geringeren Größe des Handballfeldes im 5+1 (5 Feldspielerinnen + Torhüterin) ausgetragen wurde. Wi/Wi/Do trat mit zwei Mannschaften an. So bekamen alle viele Spielanteile was sich im Lauf des Turniers positiv bemerkbar machte. Hatte man im jeweils ersten Spiel noch Anlaufschwierigkeiten wurde dies im Turnierverlauf immer besser und so konnte Wi/Wi/Do II im letzten Spiel gegen den TSV Süßen auch punkten. Im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen aus Geislingen verlor man noch deutlich, während Wi/Wi/Do I gegen den TSV Süßen einen Sieg erringen konnte. Im zweiten Spiel trafen dann beide Mannschaften aufeinander was für alle ungewöhnlich war. Am Ende siegte Wi/Wi/Do I und spielte in ihrem dritten Spiel des Tages gegen die TG Geislingen um den Turniersieg. Dabei gelang ein Unentschieden und somit gab es zwei erste Plätze gefolgt von den zwei Drittplatzierten Süßen und Wi/Wi/Do II. Alle Mädels hatten bei bestem Turnierwetter sichtlich Spaß und konnten sich mit schönen Anspielen, Torerfolgen und gehaltenen Bällen auszeichnen.

Den Sonntag darauf spielte die Mannschaft das Turnier in Heiningen. Früh am Morgen startete man bei durchwachsenem Wetter mit einem deutlichen 16:1 Sieg gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen. Dem folgte ein 9:2 gegen die SG Untere Fils. Somit kam es im dritten Spiel des Tages zum „Endspiel“ gegen die gastgebende Mannschaft aus Heiningen. Auch hier zeigte Wi/Wi/Do, wie in allen Spielen an diesem Tag, ein flüssiges Angriffsspiel mit vielen Toren und gutem Stellungsspiel in der Abwehr. Am Ende stand ein 12:2 und der damit verbundene Turniersieg zu Buche.

Das Trainerteam war stolz auf die gezeigten Leistungen in den beiden Turnieren und sah eine tolle Entwicklung seit den Quali-Spielen im Mai. Das macht Lust auf mehr und so freut man sich schon jetzt auf die anstehende Hallenrunde im Herbst.

Maxi-Minis | Donzdorf

Klarer Turniersieg beim Starencup

Am Sonntag Mittag gewannen die Maxi-Minis der HSG ihr erstes Handballturnier in Heiningen. Mit viel Spaß und einer tollen Mannschaftsleistung marschierten die Minis mit nur einem Gegentor in 3 Spielen zum Turniersieg. In allen Spielen überzeugte die gute Abwehrarbeit, so dass unsere Gegner von Jahn Göppingen, dem TSV Heiningen 1 (in der Vorrunde) und dem TV Schlat (im Finale) kaum zu Torwürfen kamen. Obwohl passen und Ball fangen teilweise ungenau waren, führten die tolle Laufbereitschaft und gute Torwürfe zu deutlichen Siegen. Mit einem Pokal, einer großen Box Gummibärchen sowie Medaille und Urkunde für jedes Kind konnte voller Stolz die Heimfahrt angetreten werden.

Die Ergebnisse: HSG - TV Jahn Göppingen 5:1, HSG - TSV Heiningen1: 6:0, HSG - TV Schlat: 4:0


Es spielten: Elias L., Lina H., Jona N., Jakob N., Mats B., Max C., Lena W., Lysander S., Jona M., Lian F.

Männer 1 | Verbandsliga 

HSG gewinnt drittes Spiel in Folge und muss dennoch zittern

Mit einem 31:25 Heimsieg gegen den TV Steinheim hat die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf ihre Hausaufgaben im letzten Saisonspiel erledigt und muss trotzdem weiter zittern. Da sich die Konkurrenten aus Köngen und Denkendorf ebenfalls keine Blöße gaben, stehen nun drei Mannschaften mit 24:24 Punkten da, von welchen die HSG im Dreiervergleich die schlechteste Bilanz aufweist und somit noch Absteigen könnte. Abhängig ist das ganze vom Abschneiden des TSV Heiningen und dem TV Weilstetten in der BWOL. Beide Teams stehen momentan noch über dem Strich, benötigen aber noch Punkte um den Klassenerhalt definitiv abzusichern.

WiWiDo war gut auf den Gegner eingestellt und startete hellwach in die Partie. Bei Steinheim war es vor allem Topscorer Mewitz, der seine Mannschaft im Spiel hielt und erzielte bis zum 6:5 der HSG nach acht Minuten bereits vier Treffer für sein Team. Doch auch ihn bekam die Abwehr um Stratege Jonas Brühl besser in den Griff. Im Angriff schaltete der Gastgeber fortan einen Gang höher und erspielte sich bis zur 14. Minute eine 11:5 Führung. Großen Anteil daran hatte auch Torhüter Wirtl, der sich wie schon in den vergangenen Spielen auch gegen Steinheim in guter Form zeigte. Nachdem Kaumann auf Steinheimer Seite den Lauf der HSG kurzzeitig unterbrach, war es Yannik Haas in seinem letzten Spiel für WiWiDo, der bis zur 23. Minute beim 15:8 den deutlichsten Vorsprung herauswerfen konnte. Im Anschluss folgte ein Bruch im Spiel der HSG und Steinheim holte angeführt von Routinier Armin Bauer Tor um Tor auf. So schmolz die Führung bis zur Pause auf 17:15 zusammen.

Weiterlesen: M1 | HSG WiWiDo - TV Steinheim 31:25 (17:15)

SCROLL TO TOP