Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Am letzten Samstag (08.02.2020) fand in Donzdorf bei idealen äußeren Bedingungen die Altpapiersammlung der Handballjugend der HSG  statt.

Ein besonderer Dank gilt den routinierten Fahrern Günter Rienhardt, Matthias Moll und Andreas Werner für die umsichtige Fahrweise, sowie der Firma Möbel- Schmid für die Bereitstellung der Fahrzeuge.

Lob an die Mädchen und Jungs der B- und C-Jugend die über 6 Stunden voller Begeisterung mithalfen und mit einem Vesper und einer Pizza belohnt wurden. Danke euch allen.

Die nächste Sammlung wird voraussichtlich im Juni/Juli stattfinden. Bitte jetzt schon mit dem Sammeln beginnen, da der Erlös komplett der Handballjugend zu Gute kommt.

Jugendleitung der HSG WiWiDo

 

Männer 1 | Württembergliga Süd

HSG kommt gehörig unter die Räder

Am vergangenen Samstag war die HSG zu Gast beim Spitzenreiter TSV Heiningen. Dabei gab es in der Voralbhalle nichts zu holen für die Mannschaft der Trainer Neher und Bühler. Am Ende stand eine 34:20 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Weiterlesen: M1 | TSV Heiningen - HSG WiWiDo 34:20

C- Jugend 1 männlich | Landesliga

Unnötiger Punktverlust gegen Schlusslicht

Nach einer einwöchigen Spielpause und davor 2 guten Spielen (1 Unentschieden, 1 knappe Niederlage) gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter aus Bietigheim, empfang die HSG WiWiDo die Spielgemeinschaft der HSG Hohenlohe. Schon im Hinspiel tat sich die HSG WiWiDo einigermaßen schwer, konnte aber letztlich dort das Spiel um 4 Tore gewinnen. Jetzt im Rückspiel wollte man gleich von Beginn an mit der richtigen Einstellung zeigen das die Punkte in der Lautertalhalle bleiben. Im ersten Angriff wurde allerdings gleich frei vor dem Tor die Führung vergeben. Bis Mitte der ersten Hälfte hatte die HSG WiWiDo eine Vielzahl 100%iger Torchancen vertan, was sich im Laufe des Spiels immer wieder und weiter fortsetzte. Da auf der Gegenseite, speziell der rechte Rückraum der Hohenloher die wenigen gebotenen Torchancen nutzte, konnte sich die HSG WiWiDo nie wie geplant absetzen. Dadurch kam auch überhaupt keine Sicherheit ins Spiel.

Weiterlesen: C1m | HSG WiWiDo - HSG Hohenlohe 18:18 (7:8)

B-Jugend 2 männlich | Kreisliga

Niederlage gegen den SG Kuchen/Gingen

In einer spannenden, mit viel Einsatz geführten Partie verließen wir zum dritten Mal in dieser Saison als Verlierer den Platz.Im Gegensatz zu den vorherigen Begegnungen hielten wir das Spiel bis weit in die 2. Halbzeit offen, auch dank einer sehr guten Abwehrleistung. Hervorzuhaben ist hier besonders Torhüter Maik, der viele Bälle mit Bravour entschärfte. Im Angriff taten wir uns gegen eine  großgewachsene und defensive 6:0 Abwehr sehr schwer und mussten unsere Angriffe mit viel Geduld und Aufwand zu Ende spielen.  

Weiterlesen: B2m | HSG WiWiDo 2 - SG Kuchen/Gingen - 20:26 (9:10)

Männer 1 | Württembergliga Süd

HSG will wieder Punkten

Nach dem verlorenen Derby am vergangenen Samstag in Lauterstein wartet am jetzigen Wochenende das nächste Heimspiel auf die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf. Für die Mannschaft der Trainer Marc Neher und Florian Bühler wird es langsam Zeit mal wieder zu Punkten. Nach drei sieglosen Spielen in Folge schmelzt der Abstand auf die Abstiegsplätze langsam dahin. Der Gegner, die HSG Albstadt, rangiert als Aufsteiger auf einem beachtlichen achten Rang und hält hartnäckig den Anschluss an die vorderen Plätze, die zum Verbleib in der Württembergliga belegt werden müssen. Anpfiff in der Lautertalhalle ist um 19.30 Uhr.

Weiterlesen: M1 | Sa. 24.01.2020 - 19:30 Uhr | HSG WiWiDo - HSG Albstadt

Männer 1 | Württembergliga Süd

Niederlage fällt zu hoch aus 

Über weite Strecken des Spiels konnte die HSG Winzingen/Donzorf/Wißgoldingen am vergangenen Samstag der favorisierten SG Lauterstein Paroli bieten. Am Ende musste man sich jedoch der breiten Bank der Gastgeber geschlagen geben wobei das Endergebnis vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Schwindende Kräfte auf Seiten der HSG bescherten der SGL schlussendlich einen 33:25 Heimsieg.

Weiterlesen: M1 | SG Lauterstein - HSG WiWiDo 33:25 (13:12)

Frauen 1 | Landesliga

Sieg vor heimischer Kulisse

Am vergangenen Sonntagabend empfingen die WiWiDo-Frauen I die HSG Winterbach/Weiler in der Lautertalhalle in Donzdorf. Das Spiel gestaltete sich zu Beginn offen und die Gäste aus Winterbach/Weiler machten es den Gastgeberinnen nicht einfach. Zudem konnte man mit der offensiv gespielten Abwehr keinen Zugriff auf den Gegner bekommen und stellte auf eine defensivere Abwehrformation um. Bis zur Halbzeitpause blieb der Abstand konstant und beide Mannschaften wechselten sich beim Toreschießen ab. In der letzten Minute der ersten Spielhälfte erzielte S. Essl den Führungstreffer zum 13:12 Halbzeitstand. Voller Motivation und mit einem klaren Ziel ging es in die 2. Halbzeit. Zwei Tore von S. Krempien bescherten die erste Drei-Tore-Führung für die HSG WiWiDo. Mit klarem Fokus und gut gespielter Abwehr baute man in dieser Phase die Führung auf erstmals 8 Tore aus. Diese Führung gaben die HSG-Mädels nicht mehr aus der Hand und gewannen das Spiel mit 27:20. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans für die tolle Unterstützung sowie bei den Spendern der Torschussprämie R+V Versicherung Christian Fischer und der Pizzeria Gumpen. Am kommenden Samstagabend sind die Frauen I zu Gast bei der SG Hegensberg- Liebersbronn. Anpfiff ist um 18:20 in der Scheltztor Sporthalle in Esslingen. Über zahlreiche Fans und viel Unterstützung von der Tribüne aus würden sich die Frauen sehr freuen. 

Es spielten: 

Drexler, Ziller, Geiger (3), Rieger (2), Krempien (6), Hollnaicher (1), Hilbig (1), Hofele, Irtenkauf (1), Essl (3), Holzapfel A.-M. (7/2), Widenmeyer (1), M. Holzapfel, Paluszkiewicz (2)

 

 

 

 

Frauen 2 | Bezirksklasse

Niederlage im Spitzenspiel, Tabellenführung weg 

Die Frauen 2 der HSG WiWiDo mussten am Wochenende eine bittere Niederlage einstecken. Im Spitzenspiel kam der Tabellenzweite TV Steinheim in die Lautertalhalle. Die Vorzeichen waren eindeutig, bei einem Sieg konnte die HSG den Vorsprung nach Minuspunkten auf drei (3) ausbauen, bei einer Niederlage würde der TV Steinheim an der HSG vorbeiziehen. Entsprechend motiviert, positiv angespannt und mit einem vollen Kader wollte man die Partie angehen und sich für die Niederlage im Hinspiel in Steinheim revanchieren. In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in der die Frauen 2 der HSG WiWiDo bis zur 18. Spielminute einem 1-2 Tore Vorsprung hinterherliefen. In der 19. Spielminute lag die HSG erstmals ein Tor mit 8:7 in Führung. Bis zur Halbzeitpause war es weiterhin ein offenes Spiel, in dem man mit einem 11:11 in die Halbzeitpause ging. Die elf Gegentore gegen den starken Angriff, mit der Spielerin mit der Rückennummer 4 als Dreh- und Angelpunkt, waren passabel. Dennoch musste sowohl die Abwehr wie auch der Angriff, der an Durchschlagskraft doch einiges vermissen ließ, noch die eine oder andere Schippe drauflegen. Die zweite Hälfte setzte sich fort wie Halbzeit 1 aufgehört hat, anfangs liefen die Frauen 2 der HSG wieder einem 1-2 Tore Rückstand hinterher. In der 44. Spielminute war die HSG dann mit einem Tor, 17:16 in Führung. Das sollte allerdings die letzte Führung gewesen sein, postwendend glich der TV Steinheim aus und zog Tor um Tor davon, zu einem Spielstand von 18:23 in der 53. Spielminute. Die Steinheimer Spielerinnen spielten ihre Angriffe im restlichen Verlauf des Spiels clever zu Ende, die Frauen 2 der HSG WiWiDo konnten dem in der Abwehr wie auch im Angriff nichts mehr entgegensetzen. Somit fiel das Ergebnis am Ende mit 20:27 ein wenig zu hoch aus, dennoch verließen die Spielerinnen des TV Steinheim als verdiente Siegerinnen den Platz. Jetzt gilt es diese Niederlage zu verkraften, aufzustehen und in den nächsten Spielen zu zeigen das man zu recht oben mitspielt.

Es spielten: Natalie Schreiner (Tor), Ramona Bayer (Tor), Sina Auer, Sophie Straub (1), Emily Bulling, Jessika Liegl, Stefanie Merz, Sarah Straub (1), Leonie Essl (6/5), Elena Kolb (2/1), Maja Lonardoni (5), Sabrina Clement (4), Tanja Müller, Selina Essl (1)

 
 
SCROLL TO TOP