Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Verbandsliga 

Schwächephase nach der Pause bringt HSG um alle Mühen

Mit einer durchaus vermeidbaren Niederlage im Gepäck musste die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf am vergangenen Samstag die Heimreise aus Wangen im Allgäu antreten. Ein kurz vor der Pause beginnender 8:0 Lauf der Gastgeber brachte WiWiDo um alle Mühen und kostete letztendlich die Punkte. Die Aufholjagd am Ende kam etwas zu spät, so dass man sich der MTG Wangen mit 29:27 geschlagen geben musste.

Dabei kam die HSG gut in die Partie. Abwehr und Torhüter waren von Anfang an hellwach und es entwickelte sich vom Anpfiff weg eine enge Partie. WiWiDo war es vorbehalten zu Beginn die Tore vorzulegen. So konnte man bis zum 4:5 nach zehn gespielten Minuten stets vorlegen. Im Anschluss wechselte die Führung zwar, doch auch der Gastgeber konnte sich nicht weiter als zwei Tore absetzen. Bis zum 15:14 und dem Anbruch der letzten Spielminute der ersten Halbzeit war es ein ständiges Hin und Her, bei dem sich keine der beiden Mannschaften einen nennenswerten Vorteil erspielen konnte. Leider verabschiedete sich die HSG dann schon 30 Sekunden zu früh in die Kabinen. Wangen nutzte die Schwächephase kurz vor dem Pausenpfiff eiskalt aus und stellte innerhalb von 17 Sekunden auf 17:14. Ein Einbruch zu Unzeiten, den, so sollte man meinen glücklicherweise die Halbzeit unterbrach.

Weiterlesen: M1 | MTG Wangen/A. - HSG WiWiDo 29:27

Frauen 1 | Verbandsliga

Niederlage trotz Kampf im Allgäu

Am vergangenen Samstag trafen unsere Frauen 1 der HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf mit Trainergespann Talatschek/Schmid auf ihren direkten Konkurrenten, den drittplatzierten MTG Wangen in der Argenhalle in Wangen/Allgäu. Da die Mannschaft zusätzlich zu den Verletzten Ann-Kathrin Geiger, Alina Widenmeyer, Celine Dangelmaier und Julia Meissner auch noch krankheitsbedingt auf Anna-Maria Häberle verzichten musste, verstärke Sina Matula aus der dritten Frauenmannschaft die Reihen unserer Mädels. Der Start in die Partie gestaltete sich leider sehr holprig, da sich Annemarie Kässer gleich in der dritten Spielminute, beim Stand von 1:1, so schwer am Knie verletzte, dass sie nicht mehr am weiteren Spielgeschehen teilnehmen konnte. Die HSG tat sich daraufhin sehr schwer sich vorne durchsetzen, was durch unglückliche Lattentreffer und Ballverluste zusätzlich erschwert wurde. Die herausragende Leistung im Tor von Julia Drexler verhinderte jedoch Schlimmeres und so stand es bis zur 13. Minute immer noch 3:3. Nun nahm die MTG allerdings Fahrt auf, bestrafte Ballverluste und Fehlwürfe mit Kontern und konnte sich so bis zum 11:3 in der 24. Minute schon deutlich absetzen. Mit den anschließenden Treffern von Sabrina Krempien und Annamaria Holzapfel endete die zehnminütige Durststrecke und die beiden Mannschaften gingen beim Stand von 12:5 in die Halbzeit. Die Trainer Talatschek und Schmid ermutigten die Mädels in der Halbzeitpause, sich schneller zurückzuziehen, klüger zu spielen, zusammen als Team weiterzukämpfen und den Kopf nicht hängen zu lassen.

Weiterlesen: F1 | MTG Wangen - HSG WiWiDo 29:19 (12:5)

Frauen 2 | Bezirksliga

Guter Start ins neue Jahr

Durch die verordnete Zwangspause im Dezember hatten wir den Restart in die laufende Saison mit einem Auswärtsspiel bei der SG Hofen/Hüttlingen2. Die Vorzeichen vor dem Spiel glichen ein wenig einer Wundertüte, müssten wir doch auf 4 Feldspielerinnen gänzlich verzichten. Cara Wiget hat sich im Training schwer verletzt, Ihr wünschen wir alles Gute und schnelle Genesung! Dankenswerterweise konnten wir den dezimierten Kader mit Spielerinnen von Frauen 3 auffüllen.

Weiterlesen: F2 | SG Hofen/Hüttlingen 2 - HSG WiWiDo 2 17:24 (8:13)

Männer 1 | Verbandsliga 

HSG in Wangen gefordert

Am kommenden Samstag geht es für die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf auf die längste Auswärtsreise der Saison. Bei der MTG Wangen/ Allgäu tritt WiWiDo dabei zu einem Doppelspieltag an. Hierbei trifft die erste Frauenmannschaft der HSG um 17.45 Uhr auf die Damen der MTG Wangen und um 20 Uhr kommt es dann zum Kräftemessen der beiden ersten Männermannschaften.

Wangen steht derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und hat nach holprigem Saisonstart sechs der letzten sieben Partien gewonnen. Damit hat sich die Mannschaft von Trainer Sebastian Staudacher in der Spitzengruppe etabliert und möchte dort auch verweilen. Im letzten Spiel besiegte die MTG Tabellenführer Ostfildern und sieht sich nun angekommen im Rennen um die Meisterschaft. Erstmal Lunte gerochen will Staudacher am Samstag gleich nachlegen. Bei einer etwaigen Niederlage gegen die HSG sei der Sieg in Ostfildern nichts wert, so der Trainer im Nachbericht zur letzten Partie.

Weiterlesen: M1 | Sa. 22.01.2022 - 20:00 Uhr | MTG Wangen/A. - HSG WiWiDo

Männer 1 | Verbandsliga 

Gelungener Rückrundenauftakt für HSG

Einen deutlichen 44:37 Heimsieg feierte die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf am vergangenen Samstag in der Donzdorfer Lautertalhalle gegen Tabellenschlusslicht SC Vöhringen. Wie bereits im Hinspiel hielt die HSG das Tempo gegen dezimierte Gäste ständig hoch und bestrafte nahezu jeden Fehler mit einem Gegenstoß. So stand am Ende ein vollauf verdientes 44:37 auf der Anzeigetafel.

Vöhringen kam mit viel Selbstvertrauen in die Donzdorfer Lautertalhalle. Bereits am vergangenen Donnerstag konnten die Handballer um Spieltrainer Möller die SG Hegensberg/ Liebersbronn überraschenderweise mit 28:27 besiegen und dadurch die Punkte drei und vier auf der Habenseite verbuchen. Gegen die HSG sollte möglichst gleich nachgelegt werden um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen. Doch die Vorzeichen bei den Gästen waren dafür nicht die besten. So fanden sich nur elf Spieler auf dem Spielberichtsbogen wieder, was sich im Laufe der Zeit bemerkbar machen sollte. WiWiDo war von Beginn an anzumerken, dass sie gewillt waren die Punkte in heimischer Halle zu behalten. So versuchte man vom Anpfiff weg den dünn besetzen Gästekader unter Druck zu setzen und das Tempo hoch zu halten. Bis zur zehnten Minute konnten die Vöhringer dabei noch mithalten ehe sich die HSG erstmals absetzte. Yannick Haas und Fabian Thrun sorgten beim 7:2 Zwischenspurt im Alleingang für das 13:8 nach 17 Spielminuten. Die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf hatte Ball und Gegner nun sicher unter Kontrolle und konnte beim 18:11 zwischenzeitlich gar auf sieben Tore erhöhen. Bis zum Halbzeitpfiff kam der SC Vöhringen nochmals etwas heran, so dass beim Stande von 19:15 die Seiten gewechselt wurden.

Weiterlesen: M1 | HSG WiWiDo - SC Vöhringen 44:37 (19:15)

Frauen 1 | Verbandsliga

Pflichtsieg der HSG-F1 beim Rückrundenstart gegen die Damen des TSV Zizishausen

Nachdem Anfang Dezember die Saison unterbrochen wurde, wurde sie nun am vergangenen Samstag wieder aufgenommen. Die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf traf in der heimischen Lautertalhalle Donzdorf auf das Tabellenschlusslicht TSV Zizishausen. Ein Sieg war Pflicht. Die Mannschaft hatte die Weihnachtspause genutzt, um sich gut auf den Rückrundenstart vorzubereiten und fit aus der Pause zu kommen. Das Trainergespann Talatschek/Schmid musste neben den drei Langzeitverletzten Julia Meissner, Celine Dangelmaier und Alina Widenmeyer zusätzlich auf Ann-Kathrin Geiger verzichten, die sich im Training schwer an der Hand verletzt hatte.

Weiterlesen: F1 | HSG WiWiDo - TSV Zizishausen 37:22 (20:9)

SCROLL TO TOP