Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

HSG muss punkten um Anchluss nicht zu verlieren

Am kommenden Samstag trifft die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/Donzdorf im nächsten Heimspiel auf den TSV Bad Saulgau. Anpfiff ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.
Die Saulgauer rangieren derzeit nach den Heimsiegen gegen Herbrechtigen/Bohlheim und vergangenes Wochenende gegen die HSG Albstadt, mit 4:8 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Auswärts konnte Saulgau noch keine Punkte eingefahren. Die Badstädter stehen gewohnt aggressiv in der Abwehr. HSG Trainer Tom Burger hebt hierbei vor allem die Variabilität hervor: „Ob 6:0 oder offensiv 3:2:1, sie können beides gut.“ Daher gilt es für die Mannen um Kapitän Heilig auf alles gefasst zu sein. Hinter der starken Abwehr steht mit Bakos außerdem ein Ausnahmetorhüter, den es nicht warm zu werfen gilt. Um gegen den TSV was Zählbares auf der Habenseite verbuchen zu können, gilt es nun die positiven Ansätze weiter auszubauen und über 60 Minuten Kampf und Einsatzwillen an den Tag zu legen.

Weiterlesen: Vorschau | 28.10.17 - 19.30 Uhr | HSG WiWiDo - TSV Bad Saulgau

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

HSG weiter ohne doppelten Punktgewinn.


40 Minuten konnte die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/Donzdorf die Partie beim TV Gerhausen offen gestalten. Am Ende agierte die Mannschaft, um die Trainer Burger/Müller aber zu unkonzentriert und überhastet, so setzte es zum Schluss erneut eine Niederlage beim keinesfalls übermächtigen Gegner.
Das Spiel begann ausgeglichen. Die Führung des Gastgebers durch den ehemaligen Winzinger Schnepf, glich Heilig postwendend mit einem Treffer aus dem Rückraum aus. Über die Spielstände 3:3, 5:5 und 7:7 entwickelte sich bis zur 15. Spielminute ein offener Schlagabtausch. Danach erarbeitete sich der TV Gerhausen mit druckvollem Angriffsspiel und immer wieder erfolgreichen Anspielen an den Kreis  die erste 2- Tore Führung zum 9:7, welche bis zum Halbzeitpfiff stand hielt (13:11).
Die gegnerischen Kreisläufer bekam die HSG Abwehr um Jonas Brühl über die gesamten 60 Minuten nicht unter Kontrolle. Entweder trafen die Kreisläufer selbst ins Tor oder die beiden Unparteiischen entschieden auf 7-Meter für die Heimmannschaft, was zusätzlich des Öfteren noch Zeitstrafen zur Folge hatte.

Weiterlesen: Männer 1 | TV Gerhausen - HSG WiWiDo (29:24)

Frauen 1 | Bezirksliga

Am kommenden Samstag kommt die Frauenspielgemeinschaft Giengen-Brenz nach Donzdorf.

Im vierten Saisonspiel soll gegen den Aufsteiger der vierte Sieg her.

Die FSG Giengen-Brenz steht nach zwei Spielen und zwei Niederlagen mit 0:4 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Unsere HSG konnte bisher alle 3 Begegnungen klar gewinnen und steht mit 6:0 Punkten auf Platz 2 der Rangliste.

Die HSG geht daher als klarer Favorit in die Partie. "Der Gegner darf aber nicht unterschätzt werden. Wenn wir unsere Leistung wieder abrufen sollten wir das Spiel gewinnen" So Rechtsaussen Sarah Straub.

Mit einem Sieg kann würde man wieder mit dem Spitzenreiter Herbrechtingen/Bolheim gleichziehen. Aufpassen muss die Mannschaft um Kapitänin Magdalene Holzapfel vor Allem auf den linken Rückraum der Gegner von dem die meiste Torgefahr ausgeht. Das Trainergespann Fischer/Grupp muss in dieser Partie auf Rückraumspielerin Lina Heltsche verzichten, die das lange Wochenende für einen Kurzurlaub nutzt. Ansonsten kann wieder aus dem Vollen geschöpft werden.

Spielbeginn in der donzdorfer Lautertalhalle ist um 17:30 Uhr. Auf lautstarke Unterstützung der Fans freut sich die Mannschaft.

 

Bm 1 | Bezirksliga

 TSV Bartenbach und HSG trennen sich in einem packenden Spiel Unentschieden

Die Partie startete erwartungsgemäß sehr kampfbetont und dies sollte auch bis zum Ende hin so sein. Die beiden Abwehrreihen schenkten keinen Millimeter Raum her und so erkannte man schon nach wenigen Minuten, dass dieses Spiel wohl keinen klaren Sieger finden dürfte.

Den besseren Start erwischte die HSG. So gingen wir nach knapp 5 Minuten mit 3:0 in Führung. In der 11. Minute war der TSV allerdings wieder voll im Spiel und egalisierte zum 4:4. Es blieb spannend, über 6:6, 8:8, kam Bartenbach in Minute 22 zu ihrer einzigen Führung in der gesamten Partie zum 8:9. Mit zwei Treffern in Folge ging die HSG dann mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause. Nach Wiederbeginn erhöhten wir mit dem ersten Angriff auf eine 2-Tore-Führung zum 11:9. Weiter absetzen konnten wir uns aber leider nicht. Der TSV wurde vor allem durch seine beiden Rückraumschützen im Spiel gehalten. Aber wir machten ein sehr gutes Spiel. Durch schön herausgespielte Tore hielten wir den Abstand.

Weiterlesen: B-Jugend männlich 1 | HSG WiWiDo – TSV Bartenbach (22:22)

Cm 2 |  Kreisliga

Keine Chance gegen Tabellenersten

In einer temporeichen Begegnung konnten wir dem Tabellenführer aus Schnaitheim nur in der Anfangsviertelstunde Paroli bieten.

Gegen den massiven Deckungsverband spielten wir zu wenig über die Außenpositionen und in der Abwehr fanden wir kein Mittel gegen den wurfgewaltigen Linkshänder der Gäste.

Bei nur einem Wechselspieler gebührt der ganzen Mannschaft ein großes Kompliment für Ihre läuferische und kämpferische Leistung. Unser laufintensives Spiel in Abwehr und Angriff ist leider ohne zusätzliche Wechselspieler in der Weise nur bis zur 40 Minute durchzuhalten.

Es spielten: Sven, Timo 2, Elia, Mikail 4, Jannes, Pascal 2, Paul 2, Finn 3.

Dw |  Bezirksklasse

3 Sieg im 3. Spiel

Im 3. Spiel der Saison holten die Mädels zwei weitere Punkte, mit einem starken Ergebnis. Das erste Tor der Partie erzielte die HSG, im direkten Gegenzug erzielte der TSV Süßen ihr erstes Tor. Bis zur 5. Minute verlief das Spiel ausgeglichen, danach legten die Mädels richtig los. Technischen Fehler wurden minimiert und der Ball wurde  in der Abwehr gewonnen. Im Tor fand auch Sina Brühl immer besser ins Spiel und parierte stark.  Vor allem Sophie Deininger, Leni Armelini und Carolina Wahl bewiesen ihre Treffsicherheit.  Die drei Mädels erzielten zusammen 25 der 33 Tore. Die zweite Halbzeit begann mit dem 4. Und 5. Treffer des TSV Süßen.  Danach jedoch ließ die HSG kein Tor mehr zu. Die Bälle wurden in der Abwehr stark heraus gefangen. Vorne verwandelten alle Torschützinnen sicher.  Abschließend lässt sich sagen, dass alle Mädels sich super präsentiert haben. Das nächste Spiel findet gegen die SG KuGi statt, ein ähnlicher Gegner wie der TSV Süßen. Ziel sollte sein, dass alle Mädels sich in die Torschussliste eintragen können.

Cw 2 |  Bezirksklasse

Heiningen siegt deutlich

Beim Auswärtsspiel gegen den TSV Heiningen erwischte die HSG WiWiDo einen rabenschwarzen Tag. Das Spiel begann zunächst ausgeglichen und beide Mannschaften standen sich auf Augenhöhe. So stand es nach 7 Minuten 3:3. Die Abwehr stand meist sehr gut und auch im Angriff arbeitete man sich immer wieder eine Chance heraus. Dann kam es zu immer mehr technische Fehler und Unaufmerksamkeiten. Die Abwehr agierte häufig zu spät und im Angriff war zu wenig Bewegung im Spiel oder die Mädels scheiterten am gegnerischen Torwart. So lag die HSG zur Halbzeit bereits 10:5 zurück. Auch in der zweiten Halbzeit kam man nicht besser ins Spiel und Heiningen konnte sich immer weiter absetzen. Die Mädels kämpften bis  zum Schluss, aber auch dadurch konnte an diesem Tag der Endstand von 27:8 nicht verhindert werden.

Es spielten: Samantha Krumpschmied, Alina Röder (3), Julia Brunauer (2/1), Yvone Eva Curic, Sophie Grupp (1), Sarah Klein, Jasmin Lyons (2), Michelle Heffner, Maja Stütz

SCROLL TO TOP