Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Württembergliga  Süd

Schwere Aufgabe für die HSG

Am Samstag empfängt die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf mit der HSG Langenau/
Elchingen eines der Spitzenteams der Liga in der Lautertalhalle. Langenau hat sich mit zuletzt drei
Siegen in Folge in der Verfolgergruppe des Tabellenführers TSV Zizishausen festgebissen und steht
mit aktuell zwölf Minuspunkten nur zwei Zähler hinter dem Ligaprimus. Ein harter Brocken also den
die Mannschaft um Kapitän Nico Heilig um 19.30 Uhr in heimischen Gefilden erwartet.
„Langenau ist für mich die schnellste und spielstärkste Mannschaft der Liga.“, lobt HSG Trainer Marc
Neher den nächsten Gegner und in der Tat drückt das von Hartwig Schenk trainierte Team bereits
seit Jahren gehörig aufs Tempo. Da die großen Rückraumshooter fehlen, versuchen die Gäste über
ein schnelles und druckvolles Angriffsspiel erfolgreich zu sein, was in dieser Saison bisher
eindrucksvoll gelang.

Weiterlesen: Männer 1 | 17.03.2018 19.30 Uhr | HSG WiWiDo - HSG Langenau/ Elchingen

Frauen 2 | Bezirksklasse

 

Herbe Niederlage trotz positivem Auftreten!

Am Samstagabend, zur besten Handballzeit, trat die Reserve der HSG gegen die Bundesligareserve von Frisch Auf! Göppingen an. Stark ersatzgeschwächt wollte man dem aktuellen Tabellenzweiten so gut es ging Paroli bieten.

Zu Spielbeginn setzten die Damen der HSG das Vorhaben auch sehr gut um. So war es nicht verwunderlich, dass Tanja Müller den ersten Treffer der Partie setzte. 90 Sekunden später konnte Jessi Liegl dann sogar auf 2:0 für Ihre Farben erhöhen. Nun fand auch Frisch Auf! langsam ins Spiel und schaffte durch zwei Treffer von Nadine Traub nach fünf gespielten Minuten den Ausgleich zum 2:2. In den folgenden vier Minuten konnten die Damen der HSG noch zweimal ein Tor vorlegen. Beides mal war es die, an diesem Tag bestens gelaunte, Kim Werner. Eine kleine Schwächephase der HSG nutzten die Hausherrinnen um auf 7:4 zu erhöhen. Das zwang die HSG Bank zu einer Auszeit. Diese schien ihre Wirkung nicht zu verfehlen. Leonie Essl und Sophie Straub brachten ihre Farben wieder auf 7:6 in Schlagdistanz.

Weiterlesen: Frauen 2 | TPSG Frisch Auf Göppingen 3 - HSG WiWiDo 2 (32:19)

Frauen 1 | Bezirksliga

Zweite Niederlage der Saison

Am vergangenen Samstag war die HSG zu Gast beim Tabellenschlusslicht aus Giengen und Brenz.

Nach eineinhalb Monaten Pause startete die HSG sehr verhalten in die Partie. Beste Chancen wurden ausgelassen, in der Abwehr fehlte die Abstimmung und es wurden viele technische Fehler fabriziert. So stand es nach 16 gespielten Minuten gerade einmal 5:5. Bis zur Halbzeit gelangen dem sonst stärksten Angriff der Liga nur noch weitere 5 Treffer wogegen die Gastgeber 8 Mal das Runde im Eckigen platzieren konnten. So ging man mit einem 13:10 in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: Frauen 1 | FSG Giengen-Brenz - HSG WiWiDo (27:25)

Mänrer 1 | Württembergliga  Süd

Die HSG gewinnt 4 Punkte Spiel in Saulgau

Die Mannschaft um Trainer Neher/Heilig baut ihre derzeitige Erfolgsserie gegen einen direkten Konkurrenten aus und ist nun seit 4 Spielen in Folge ungeschlagen. Durch den Sieg in Saulgau konnte man einen weiteren kleinen Schritt Richtung großem Ziel, dem Klassenerhalt machen.

Wie in den vergangenen Wochen legte die Spielgemeinschaft aus dem Lautertal den Grundstein für den Sieg in der Abwehr. Der Gegner konnte am Ende bei 22 Toren gehalten werden, dies war der Schlüssel zum Erfolg.

Weiterlesen: Männer 1 | TSV BSV Saulgau - HDG WiWiDo (22:28)

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

HSG möchte nächsten Schritt aus dem Tabellenkeller machen

Am Samstag steht das nächste richtungsweisende Duell auf dem Programm der HSG Winzingen/
Wißgoldingen/ Donzdorf. Dann, wenn man in Bad Saulgau auf den dort ansässigen Turn- und
Sportverein trifft. Die Badstädter stehen mit 13 Punkten auf dem zwölften Platz der Tabelle und
damit einen Punkt und zwei Plätze hinter der HSG.
Der TSV Bad Saulgau war mit anderen Ambitionen in die Saison gestartet. Ein sicherer Mittelfeldplatz
sollte es am Ende sein. Es kam jedoch anders als erwartet. Seit Rundenbeginn hängen die Badstädter
unten mit drin, wobei nach dem Trainerwechsel zu Jahresbeginn etwas mehr Konstanz ins Spiel der
Saulgauer einkehrte. Seither wurden sechs Punkte gesammelt, was an der Tabellensituation aber
nicht viel änderte.

Weiterlesen: Männer 1 | TSV Bad Saulgau - HSG WiWiDo

Frauen Bezirksliga

Nach knapp anderthalb Monaten Pause greift die HSG wieder ins Spielgeschehen ein. Am kommenden
Samstag geht es für die Damen aus Winzingen, Wißgoldingen und Donzdorf zum Aufsteiger aus Giengen
und Brenz. Die HSG ist Tabellenführer wogegen sich die Gastgeberinnen in dieser Saison schwertun und
auf dem letzten Platz stehen. Die Fronten sind also klar verteilt. Allerdings muss die HSG ab sofort auf die
zweitbeste Torschützin und Abwehrstrategin Lina Heltsche verzichten welche es beruflich bedingt in die
Schweiz verschlagen hat. Ebenso fällt Rückraumspielerin Sabrina Krempien aufgrund einer Knieverletzung
auf unbestimmte Zeit aus. Es ist abzuwarten wie die Mannschaft dies kompensieren kann.
Dennoch will die Mannschaft im Kampf um den Aufstieg in die Landesliga die zwei Punkte aus der Ferne
entführen. Anpfiff der Partie ist um 19:30 Uhr in der Hermann-Eberhardt- Halle.

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

HSG kann zu Hause doch gewinnen

Abstiegskampf pur sahen die zahlreich erschienenen Zuschauer am vergangenen Samstag in der
Donzdorfer Lautertalhalle. Dabei besiegte die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf den TV
Gerhausen mit 26:22 Toren und feierte endlich den lang ersehnten Heimerfolg. WiWiDo kletterte
durch den Sieg auf Rang zehn und steht nur noch zwei Punkte hinter Gerhausen. Da die Konkurrenz
um den Klassenerhalt auch punktete bleibt es weiter eng im Tabellenkeller der Württembergliga Süd.
Beide Teams legten zu Beginn der Partie ein höllisches Tempo an den Tag.

Weiterlesen: Männer 1 | HSG WiWiDo - TV Gerhausen (26:22)

C2m Kreisliga

Nach einem völlig verschlafenen Start mit 1:4  gelang uns trotz einer Serie vergebener Chancen, noch eine 6:5 Pausenführung. Auf die Abwehr war gegen einen harmlosen Gegner Verlass, doch die Chancenverwertung im Angriff war mehr als mager. Fünf vergebene 7-Meter und zu statisches Spiel, auch wurden die Außenspieler zu wenig ins Spiel eingebunden, ließ den Gegner immer noch am Punktgewinn schnuppern. Dank an Timur und Matti von der D1, die unserem kleinen Kader Wechselmöglichkeiten ermöglichten.

Es spielten:

Sven, Timur, Jannes1, Mikail 5 , Paul 4/1, Matti 2, Elia 1, Finn 1, Timo und Nico

SCROLL TO TOP